Überspringen zu Hauptinhalt
MPU im Norden

Erst pusten… dann fahren: Dobrindt plant automatische Wegfahrsperre für Alkoholsünder

Um Deutschlands Straßen noch sicherer zu machen, will Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt jetzt die Autos von Alkoholsündern aufrüsten: Nach einem Bericht der Passauer Neuen Presse sollen ihre PKW mit einer automatischen Wegfahrsperre ausgestattet werden. Konkret heißt das: Jeder, der schon mal mit Alkohol am Steuer aufgefallen ist, muss ein sogenanntes Alkohol-Interlock-System installieren. Auch ehemalige MPU-Kandidaten wären davon betroffen. Wenn man sich hinters Steuer setzt, heißt es dann künftig erstmal pusten... der Atemalkoholwert wird getestet. Sind die Werte in Ordnung, darf der Fahrer losfahren. Ansonsten streikt der Wagen und bleibt stehen! Laut…

weiterlesen
An den Anfang scrollen